Matthias (27) aus Dortmund will es dem inneren Schweinehund zeigen und ist hoch motiviert, nächstes Jahr den Marathon zu laufen. Außerdem hat er jeden Sonntag ein ganz besonderes Lauf-Date.

Wann hat dich das Lauffieber gepackt?

Sporadisch bin ich seit 2005 dabei, damals ging es noch mit Mama durch den Wald im Münsterland. Im letzten Jahr wurden die Schuhe dann immer häufiger geschnürt und an der Distanz gearbeitet.

Wo läufst du am liebsten?

In Dortmund. Direkt vor der Haustür in der City starten und dann Richtung Rombergpark und/oder Phönixsee.

Wer begleitet dich bei deinen Läufen? Bist du eher im Rudel unterwegs oder als einsamer Wolf?

Sonntags habe ich immer ein Date mit Olli Schulz und Jan Böhmermann, den Podcast auf die Ohren und los geht’s.

Was war bisher dein eindrucksvollstes Lauferlebnis?

Ich genieße es jedes Mal, die Füße voreinander zu setzen. Nach einem langen Tag im Büro der perfekte Ausgleich.

Was ist deine Motivation, bei #DeinErsterMarathon teilzunehmen?

Den inneren Schweinehund zu überwinden und meine Leistung auf diese Distanz zu steigern.

Wie hast du reagiert, als du erfahren hast, dass du dabei bist?

So eine Mail liest man definitiv zweimal und natürlich musste ich eine Nacht drüber schlafen!

… und mal so unter uns: Wie nervös bist du?

Nennen wir es lieber motiviert =)